Ihr Partner für Kfz-Ersatzteile und Zubehör

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Vertragsschluss über Online-Shop

 

1. GELTUNGSBEREICH, VERTRAGSSCHLUSS

1.1 Alle Verträge, Lieferungen und Angebote im Rahmen des Online-Shops von

KTI Kraftfahrzeugzubehör GmbH
Biegelstraße 12
74336 Brackenheim-Botenheim
Tel: 07135-8527
Fax: 07135-13756
Mail: info@kti-brackenheim.de
USt-IdNr.: DE-214181677
Amtsgericht Stuttgart HRB 320092

(nachstehend "Verkäufer")

erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Sie sind auch maßgeblich für alle künftigen Geschäftsbeziehungen zwischen Verkäufer und Kunden (nachstehend "Besteller") im Rahmen dieses Online-Marktplatzes, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Abweichende Bedingungen des Bestellers werden auch dann nicht Vertragsinhalt, wenn ihnen der Verkäufer nicht ausdrücklich widerspricht.

1.2 Verbraucher im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, mit der der Verkäufer in Geschäftsbeziehung tritt und die zu einem Zweck handelt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

1.3 Unternehmer im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche oder juristische Person, mit der der Verkäufer in Geschäftsbeziehung tritt und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.4 Besteller im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

1.5 Mit Aufnahme des Produkts in den Online-Shop gibt der Verkäufer kein verbindliches Angebot zum Verkauf dieses Produkts zu einem Festpreis an Interessenten ab, sondern stellt nur einen unverbindlichen Katalog dar. Durch Absenden einer Bestellung gibt der Besteller ein verbindliches Angebot über sämtliche Produkte in seinem Warenkorb ab. Der Verkäufer bestätigt den Kauf unmittelbar nach Angebotsabgabe des Bestellers per E-Mail. Ein Vertragsabschluss über den Erwerb des Produkts kommt erst nach Versand des bestellten Produkts zustande.

 

2. INFORMATIONSPFLICHTEN

2.1 Der Besteller muss die zur Ausführung der Bestellung notwendigen Daten angeben. Zu diesen Daten zählen seine E-Mail-Adresse und seine Postanschrift. Soweit sich diese Daten ändern, ist der Besteller verpflichtet, dem Verkäufer diese änderung unverzüglich in Textform mitzuteilen. Der Besteller hat dafür Sorge zu tragen, dass die angegebene E-Mail-Adresse ab dem Zeitpunkt der Bestellung empfangsbereit ist.

 

3. WIDERRUFSBELEHRUNG

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

KTI Kraftfahrzeugzubehör GmbH
Biegelstraße 12
74336 Brackenheim-Botenheim
Telefon: 07135-8527
Fax: 07135-13756
Mail: info@kti-brackenheim.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns

KTI Kraftfahrzeugzubehör GmbH
Biegelstraße 12
74336 Brackenheim-Botenheim

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An: KTI Kraftfahrzeugzubehör GmbH, Biegelstraße 12, 74336 Brackenheim-Botenheim
Fax: 07135-13756, Mail: info@kti-brackenheim.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden

Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

 

4. LIEFERUNG, LIEFERTERMINE, GEFAHRÜBERGANG

4.1 Der Shop-Betreiber ist jederzeit zu Teillieferungen berechtigt.

4.2 Sofern nichts Anderes vereinbart wurde, erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Besteller angegebene deutsche Postanschrift. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde.

4.3 Wird mit dem Besteller ein Liefertermin vereinbart, kann dieser jedoch aufgrund von höherer Gewalt oder aufgrund ähnlicher unvorhersehbarer, außergewöhnlicher und unverschuldeter Umstände – zum Beispiel Streik oder Aussperrung – nicht dem Verkäufer entgegengehalten werden, verlängern sich die Fristen angemessen. Der Verkäufer wird den Besteller in diesen Fällen unverzüglich von der Behinderung und deren voraussichtlicher Dauer in Kenntnis setzen. überschreitet die Verzögerung einen Zeitraum von 6 Wochen, so ist der Besteller zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Im Falle ausbleibender, nicht richtiger oder nicht rechtzeitiger Belieferung des Verkäufers, ist dieser berechtigt vom Vertrag zurückzutreten. Der Besteller erhält die bereits geleistet Gegenleistung zurück.

4.4 Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung des Vertragsgegenstands geht mit der übergabe an den Besteller oder an eine empfangsberechtigte Person über. Der übergabe steht es gleich, wenn der Besteller in Verzug der Annahme gerät.

5. EIGENTUMSVORBEHALT

5.1 Das Eigentum an den gelieferten Produkten geht mit vollständiger Zahlung des Kaufpreises auf den Besteller über.

5.2 Vor dem Erwerb des Eigentums darf der Besteller nicht über die gelieferten Produkte verfügen. Bei Zugriffen Dritter – insbesondere Gerichtsvollzieher – auf diese Gegenstände wird der Besteller auf das Eigentum des Verkäufers hinweisen und diesen unverzüglich benachrichtigen, damit der Verkäufer seine Eigentumsrechte durchsetzen kann.

6. PREISE, FÄLLIGKEIT, AUFRECHNUNG

6.1 Als Preis gilt der angegebene Festpreis. Hinzu kommen Versandkosten (siehe 6.3)

6.2 Alle Preisangaben verstehen sich, soweit auf der Website nichts anderes vermerkt ist, inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer ohne Kosten für Verpackung und Versand.

6.3 Die Kosten für Verpackung und Versand können der Website unter „Versandkosten“ entnommen werden.

6.4 Die Bezahlung erfolgt per Vorkasse, Barzahlung bei Abholung oder per PayPal.

6.5 Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder vom Verkäufer anerkannt sind.

7. HAFTUNG FÜR MÄNGEL

7.1 Liegt ein Mangel bei übergabe des gekauften Gegenstands vor, kann der Besteller innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfristen Nacherfüllung (Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung) verlangen. Unternehmern steht dieses Recht bei offensichtlichen Mängeln nur zu, wenn sie diese unverzüglich anzeigen. Erfolgt die Nacherfüllung im Wege einer Ersatzlieferung, ist der Besteller verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an den Verkäufer zurückzugeben. Geht die Ware nicht innerhalb dieser Frist beim Verkäufer ein, ist der Verkäufer berechtigt, Ersatz für die zuerst gelieferte Ware zu verlangen.

7.2 Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller bei einem nicht unerheblichen Mangel vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern oder Schadensersatz geltend machen. Die im Falle der Mängelbeseitigung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport, Wege-, Arbeits- und Materialkosten werden vom Verkäufer getragen.

7.3 Die Verjährungsfrist für Ansprüche aus Mängeln beträgt bei Verbrauchern grundsätzlich zwei Jahre ab übergabe. Erfolgt die Lieferung an einen Unternehmer, verkürzt sich die Verjährungsfrist auf ein Jahr ab übergabe. § 444 BGB bleibt unberührt.

7.4 Das Recht des Bestellers, Schadensersatz zu verlangen, unterliegt in jedem Fall den Beschränkungen der nachfolgenden Ziffer 8.

8. HAFTUNG IM ÜBRIGEN

8.1 Die Haftung für Mängel richtet sich – mit Ausnahme von Schadensersatzansprüchen, die den folgenden Regelungen unterliegen – ausschließlich nach vorstehender Ziffer 7. Im übrigen gilt:

8.2 Die Haftung des Verkäufers – gleich aus welchem Rechtsgrund – ist beschränkt auf Schäden, die der Verkäufer oder seine Erfüllungsgehilfen vorsätzlich, grob fahrlässig oder durch Verletzung von für die Erfüllung des Vertragszweckes wesentlichen Pflichten leicht fahrlässig herbeigeführt haben.

8.3 In Fällen leicht fahrlässiger Verletzung von für die Erfüllung des Vertragszweckes wesentlichen Pflichten ist die Haftung des Verkäufers der Höhe nach beschränkt auf die bei vergleichbaren Geschäften dieser Art typischen Schäden, die bei Vertragsschluss oder spätestens bei Begehung der Pflichtverletzung vorhersehbar waren.

8.4 Schadenersatzansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz, wegen Fehlens einer Beschaffenheitsgarantie und wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleiben unberührt.

9. ANWENDBARES RECHT, GERICHTSSTAND

9.1 Für diese Geschäftsbedingungen sowie alle nach deren Maßgabe durchgeführten Verträge, Lieferungen und Angebote gilt deutsches Recht mit Ausnahme des UN-Kaufrechts (CISG).

9.2 Wenn es sich beim Besteller um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist das Amtsgericht Brackenheim ausschließlicher Gerichtsstand. Das gleiche gilt, wenn sich der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthaltsort des Bestellers zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht im Inland befindet oder unbekannt ist. Der Verkäufer behält sich vor, die Klage am Wohnsitz des Käufers zu erheben.

10. STREITBEILEGUNGSVERFAHREN

Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

ENDE